Hügelauf – Hügelab.

Hügelauf – Hügelab.

1. Juni 2022 0 Von Eva

Hügelauf – hügelab. Sonntag 13 Uhr 22. Nachdem wir um 8 losgewandert sind. Sind wir schon etwas müde. Da liegt entlang des Weges – Kongo-Nile-Trail – diese kleine farbenfrohe Kirche. Mit vielen bunt angezogenen Kindern, lautem Singen und einem schrägen Kreuz unter einem lilarosa Regenbogen. Mehr brauchte ich nicht an diesem Sonntagmorgen. Als Gottesdienst. Als heilige Zeit. Ein schräges, irgendwie gut aufgehobenes Kreuz unter einem lila Regenbogen und viele lachende Weggefährten.
Ist es denn von Bedeutung, ob der Weg nun gerade in der Nähe der Stadt Goma, im südlichen Kongo ist, oder ob ich Sonntag früh die Lorenzstaffel zum Marktplatz hinabsteige, ob ich mich die Weinberge nach oben kurve?
Gut aufgehoben beim allem Pilgern. Neben dem schrägen Kreuz, unterm farbenfrohen Regenbogen.


(das rechte Bild: das hintere Haus ist eine Kirche. Auf der Rückseite der Eingang. Dort auch das schräge x. Irgendwo zwischen Rubavu und Cymbiri, nördliches Rwanda, unterwegs mit Kindern, Erwachsenen, einer guter Freundin und Weggefährtin, Betrunkenen und schicken Kirchgängern).